Newsarchiv

Herren 55 machen den Aufstieg in die Oberliga perfekt

von tcbw

Knappe Niederlage macht Aufstiegsrennen nochmal spannend

Mit der 4:5 Niederlage gegen den Schenefelder TC haben die Herren 55 vom TC BW es verpasst für Klarheit zu sorgen, denn nur ein Sieg hätte den sicheren Aufstieg bedeutet. Die Begegnung war an Spannung kaum zu überbieten,  ganze 5 Matches wurden erst im Matchtiebreak entschieden. Thomas Roggenkamp (10:5) und Werner Reiner (12:10) setzten sich in ihren Einzeln durch, während Dirk Peter Schwarz (5:10) und Nils Gathmann (8:10) unterlagen. Insgesamt stand es nach den Einzeln 3:3, doch diesmal konnten die Herren 50 ihre Doppelstärke nicht auspielen: zwei Doppel wurden in jeweils zwei engen Sätzen verloren und der Gewinn des fünften Matchtiebreaks des Tages durch das Doppel Reiner/Bernd Schröder reichte nicht für den Sieg. Damit kann der TC Schenefeld in seinem letzten Spiel den TC BW noch auf den zweiten Platz verdrängen, dazu wäre allerdings ein 9:0 Erfolg gegen Rot-Gelb Hamburg notwendig.

Nachtrag: Der Aufstieg ist perfekt, Schnenefeld schafft nur ein 6:3.

 

Zweiter Saisonsieg sichert Platz im Mittelfeld

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen sichern sich die Herren 70 mit Platz 3 die goldene Mitte ihrer Fünferstaffel. Witold Wolf, Dieter Kraski und Klaus Bellasio sorgten in den Einzeln und Wolf/Alfred Fergin sowie Kraski/Hans-Günther Nielsen in den Doppeln für den souveränen Heimerfolg. Witold Wolf ist damit seit seiner letzten Niederlage in der Sommersaison 2015 im Einzel ungeschlagen, das entspricht 20 gewonnenen Einzeln auf Oberliganiveau. 

Zurück

< Dezember 2018  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31